Dr. Malcher Unternehmensberatung GmbH im Fokus

Wann gegr├╝ndet?

1997 in K├Âln

„1997 gab es gerade in NRW mit der Gr├╝ndungsoffensive GO eine positive Grundstimmung f├╝r Unternehmensgr├╝ndungen; es ist sehr aufregend und herausfordernd, als Gr├╝nderin bzw. Gr├╝nder sich f├╝r diesen Weg zu entscheiden. Mein erstes Handy war damals die Nokia-Banane, die jetzt schon wieder Kultstatus genie├čt.“


Wer hat das Unternehmen gegr├╝ndet?

Dr. Johann Malcher hat das Unternehmen gegr├╝ndet und von Anfang an auf die Beratung des ├Âffentlichen Sektors ausgerichtet.

„Mir hat es sehr geholfen, dass ich die Beratungs- und Gutachtent├Ątigkeit bei zwei renommierten Beratungsh├Ąusern (WIBERA und Roland Berger) gelernt habe. Ich hatte damals schon Verantwortung f├╝r mehrere gro├če Beratungsprojekte im ├Âffentlichen Sektor. Die gro├če Frage war am Anfang, ob die Kunden auch ein kleineres, junges Beratungsunternehmen akzeptieren. Das war gottseidank der Fall. Schon ein Jahr nach Gr├╝ndung waren wir f├╝r Bundesfinanzministerium t├Ątig. Unser erster offizieller Auftraggeber war ├╝brigens die Stadt Schwerte.“


Gr├Â├čte Beratungserfolge?

„Die Liste erfolgreicher Projekte ist lang ÔÇô siehe Projektbeispiele.

Am Spannendsten sind immer die aktuellen Projekte. Hier sp├╝re ich jedes Mal neu den Kitzel, der mit den Herausforderungen verbunden ist: Treffen wir mit unseren Analysen den Kern des Problems? Gelingt es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter f├╝r neue Wege und Herangehensweisen zu gewinnen? Machen die F├╝hrungskr├Ąfte und die politischen Gremien mit?
Auch wenn es keine Erfolgspr├Ąmien gibt, macht es Spa├č, auf der Internetseite des Kunden bzw. ├╝ber R├╝ckmeldungen zu erfahren, was sich tats├Ąchlich durch das Beratungsprojekt bewegt hat.“


Was sind strategische Themen f├╝r die Dr. Malcher Unternehmensberatung?

„Prozessoptimierungen und passgenaue Fortbildung/Qualifizierung

Auch in der Verwaltung wird zunehmend erkannt, dass die Optimierung der Prozessabl├Ąufe wirtschaftlich mindestens so wichtig ist wie aufbauorganisatorische Fragen. Ein wesentlicher Grund liegt darin, dass die Bearbeitungs-/Reaktionszeiten der Verwaltung immer k├╝rzer werden m├╝ssen.
Gerade f├╝r Verwaltungen mit ihrem hohen Anteil an Teilzeitbesch├Ąftigten ist die arbeitsplatznahe internetgest├╝tzte Fortbildung ein spannendes Thema. Mit unserer 2015 gegr├╝ndeten Dr. Malcher WebAkademie wollen wir zeigen, dass dies schon jetzt m├Âglich ist.“