Dr. Malcher Unternehmensberatung GmbH im Fokus

Wann gegründet?

1997 in Köln.

"Unser Büro in Köln war eine frühere Brauereigaststätte, die nach unseren Vorstellungen zu einem transparenten und kommunikativen Büro umgestaltet wurde."

Wer hat das Unternehmen gegründet?

Dr. Johann Malcher hat das Unternehmen gegründet und von Anfang an auf die Beratung des öffentlichen Sektors ausgerichtet.

"Mir hat es sehr geholfen, dass ich die Beratungs- und Gutachtentätigkeit bei zwei renommierten Beratungshäusern (WIBERA und Roland Berger) gelernt habe. Ich hatte damals schon Verantwortung für mehrere große Beratungsprojekte im öffentlichen Sektor. Die große Frage war am Anfang, ob die Kunden auch ein kleineres, junges Beratungsunternehmen akzeptieren. Das war Gottseidank der Fall. Schon ein Jahr nach Gründung waren wir für Bundesfinanzministerium tätig. Unser erster offizieller Auftraggeber war übrigens die Stadt Schwerte."

Was Sind die aktuellen Beratungsprojekte?

Die Liste erfolgreicher Projekte ist lang...wirklich entscheidend sind die aktuellen Projekte.

"Am Spannendsten sind immer die aktuellen Projekte. Hier spüre ich jedes Mal neu den Kitzel, der mit den Herausforderungen verbunden ist: Treffen wir mit unseren Analysen den Kern des Problems? Gelingt es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für neue Wege und Herangehensweisen zu gewinnen? Machen die Führungskräfte und die politischen Gremien mit?
Auch wenn es keine Erfolgsprämien gibt, macht es Spaß, auf der Internetseite des Kunden bzw. über Rückmeldungen zu erfahren, was sich tatsächlich durch das Beratungsprojekt bewegt hat."

Gibt es ein "Mega-Thema"?

Ja. Nur wer seine Prozesse kennt und analysiert, wird nachhaltige Erfolge bei Organisationsverbesserungen erreichen.

"Das "Kästchen"-Denken (sprich: die Aufbauorganisation) hat zu lange die Verwaltungsorganisation geprägt. Es wird höchste Zeit, dass die Abläufe (sprich: die Prozesse) in den Mittelpunkt gerückt werden.

Als Partnerunternehmen von PICTURE GmbH wollen wir dazu beitragen, dass Prozessmanagement auch in der öffentlichen Verwaltung gelebt und nicht nur proklamiert wird."

Was machen Sie im Rahmen der gesellschaftlichen Verantwortung?

www.lesebildung.de

"Wir haben das gemeinnützige Unternehmen VORLESEkino aufgebaut, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Thema Lesemotivation zu fördern, indem ein gehaltvolles Bilderbuch und seine Geschichte werden so aufbereitet und dialogorientiert präsentiert werden, dass die Kinder gemeinsam in die Geschichte eintauchen können.

Für diesen Ansatz wurden wir 2017 für den Deutschen Lesepreis in der Kategorie IDEEN FÜR MORGEN nominiert."